Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user 'xa3284'@'localhost' (using password: NO) in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user 'xa3284'@'localhost' (using password: NO) in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user 'xa3284'@'localhost' (using password: NO) in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197
Uff die Straßen jehn und so « Julika

Uff die Straßen jehn und so

Hallo Welt!

Vor zwei Tagen telefonierte ich mit meiner Mutter und nebenbei kam auch zur Sprache, dass ja demnächst wieder die Gebühren und Beiträge fürs folgende Semester fällig sind. Wo genau die immerhin mehr als 670€ herkommen sollen, war uns noch nicht ganz klar, so dass meine Mutter meinte: „Na Mensch, da musste aber ma uff de Straße jehn! Sag: Hamm wa nich!“ Beruhigend konnte ich ihr entgegnen, dass ich genau das am folgenden Tag auch vor hatte. Bundesweit wird zum Bildungsstreik aufgerufen und da dürfen die Studenten aus Lingen natürlich nicht fehlen. Und so machten sich meine Kommilitonen und ich uns auf, um bei der Demonstration in Osnabrück den Standort Lingen zu vertreten. In schwarzer Kleidung, weiß geschminkten Gesichtern und Grabkerzen, begleitet von schweren Trommelklängen, starteten wir unseren Trauermarsch. Als wir auf die weiteren Demonstranten trafen, begegneten wir sogar Träger eines „Bildungs-Sarges“, mit denen wir uns dann zusammentaten –bot sich halt an. Die Stimmung war jut. Wir waren laut und hochmotiviert. Doch nach zweistündigem Demonstrieren hatten einige von uns noch nicht genug. Und so gings ab in den Zug nach Münster. Auch mit dabei unsere neu gewonnenen Freunde, die Sargträger.
Angekommen am Domplatz nahm ich für meinen Teil eine etwas träge Stimmung wahr. Während der ersten Kundgebungen, war ich noch etwas enttäuscht über die nicht sooooo zahlreichen und scheinbar müden Studenten. Doch sowie der Demonstrationszug losging kippte die Stimmung. Mit dem Einbruch der Dunkelheit wurden wir immer zahlreicher und vor allem auch lauter. Während der Bildungsstreikdemonstration wurde, trotz der polizeilichen Räumung des Audimax vor zwei Wochen, der Hörsaal F1 im Fürstenberghaus besetzt. Dort endete  auch die Demo. Zwei Stunden hatten meine Freundin Christl (die gerne namentlich erwähnt werden wollte :P ) und ich uns noch mit im Hörsaal aufgehalten, bevor wir uns dann auf den Weg nach Lingen machten. Angekommen im Emsland mussten wir erstmal auf die Stille in diesem kleinen Städtchen klarkommen. Grade noch umgeben von hunderten kämpferischen Studenten und auf einmal umgeben von… niemanden außer uns selbst. Gedanken über Besetzungen innerhalb Lingens machten sich in unseren Köpfen breit.
Und in die Fäuste kichernd machten wir uns auf den Weg nach Hause.

Liebe Grüße und dicke Knutscher!

Eure Julika Tulipa

Soundtrack des Tages: Emiliana Torrini „Me and Armini“

0 Responses to “Uff die Straßen jehn und so”


  • No Comments

Leave a Reply

Achtung! Zum kommentieren bitte Anti-Spam Quiz lösen: