Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user 'xa3284'@'localhost' (using password: NO) in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user 'xa3284'@'localhost' (using password: NO) in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user 'xa3284'@'localhost' (using password: NO) in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197
Nicht cool genug « Julika

Nicht cool genug

Hallo Welt!

Da sitzt man nun – zwischen den ganzen coolen und modernen Leuten der Hauptstadt. Von mir kann man das mit dem cool und modern leider nicht behaupten. Dass ich in diesem In-Café mit W-Lan in der Luft nicht mit einem weißen oder silbernen Obst-Laptop glänzen kann, sondern mit einem kleinen roten Mini-schleppi, ist das Offensichtlichste, was mich nicht zu einen von „ihnen“ macht. Das ist im Grunde nicht weiter kritisch, damit habe ich schon gerechnet. Womit ich nicht gerechnet habe, ist das, was ich souverän zu vertuschen versuche. Ich versteh nicht, wie es geht! Ich habe mir lässig einen Cappuccino bestellt, mich ans Fenster gesetzt, meinen kleinen Klapprechner ausgepackt und gestartet, wichtig hin und her geblickt, um dann festzustellen, dass ich nicht die Spur einer Ahnung habe, wie das Internet nun in meinen kleinen roten Freund reinkommt. Ich klicke auf das Symbol, wo ich vermute was klickern zu müssen und tatsächlich erscheint da der Name des Cafés, in dem ich sitze. „Geht doch! Du bist cool!“ denke ich, gefolgt von: „Hä? N Zugangsschlüssel? N Schlüssel? Hab ich nicht! Warum haben den alle anderen? Sieht man mir an, dass mein Hauptwohnsitz Münster ist und haben sie mir den Schlüssel deswegen absichtlich nicht gegeben?“ Und ich weiß nicht, ob ichs schon mal erwähnte – ich bin unendlich schüchtern! Nie im Leben, würde ich es wagen, zu fragen, wie das denn jetzt mit diesem Internet funktioniert. Das bekomm ich nicht hin. Ich meine.. Warum? Warum ist das so? Aber um mir meinen Misserfolg nicht ansehen zu lassen, öffnete ich selbstbewusst mein Schreibprogramm. Das funktioniert immer. Das lässt mich nicht im Stich. Und ich meine hey, so wirklich in echt wollte ich ja gar nicht ins Internet. Immer dieses eMailgechecke muss ja nicht sein. Man kann auch mal nen Tag nicht antworten. Das ist mega in Ordnung und macht mich vielleicht interessant. Und so kommt man endlich mal wieder dazu, nen netten Blogeintrag zu schreiben (den man nicht online setzen kann, da man kein Internet hat). Aber dort in der Ferne erblicke ich einen Zettel am Tresen. Und da steht „Passwort:“ drauf. Aber was darunter steht kann ich von hier aus nicht entziffern. Oh man! Geh ich jetzt da hin? Kiek ich, wie das Passwort ist? Dann fliegt aber meine ich-tipp-hier-wichtig-rum-Tarnung auf. Oh welch ungünstige Situation. Vielleicht strenge ich noch mal mein Adlerauge an… Hm. Nee! So Achtung! Ich bin mutig! Ich geh da jetzt hin. Wenn ich das schaffe, ist dieser Artikel in wenigen Augenblicken online. Mal sehen.

GESCHAFFT!

Mutige Grüße und tapfre Drücker!

Eure Julika Tulipa

Soundtrack: Kenn ich nich.. so elektronisches Rumgedümpel.. Schön isset!

0 Responses to “Nicht cool genug”


  • No Comments

Leave a Reply

Achtung! Zum kommentieren bitte Anti-Spam Quiz lösen: