Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user 'xa3284'@'localhost' (using password: NO) in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user 'xa3284'@'localhost' (using password: NO) in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user 'xa3284'@'localhost' (using password: NO) in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197
Was man hat, hat man. « Julika

Was man hat, hat man.

Hallo Welt!

Gefühlte Jahre ist es her, dass ich auf schlüpfi.de das letzte Mal gepostet habe. Doch euer Warten hat ein Ende. In meinem unspannenden Leben ist endlich mal wieder etwas Weltbewegendes passiert. Und das lest ihr hier:
Fahrten mit dem Bus und der Bahn sorgen oft für Ärgernisse. Überall vernimmt man Beschwerden – die Gründe dafür sind bekannt: Die Tickets sind zu teuer, der Bus zu voll, die U-Bahn stinkt, der Regio hat Verspätung, die SBahn fährt gar nicht erst los. Aber liebe Freunde, ich sag euch eins, wenn man dann doch einen Platz im gewünschten Verkehrsmittel bekommen hat und etwas entspannen kann und eben nicht der Typ für Kopfhörer im Ohr ist, hat man die Gelegenheit Zeuge zauberhafter Dialoge zu werden. So zum Beispiel am vorgestrigen Abend. Ein junges Pärchen sitzt mir gegenüber. „Schatz, einen Tag lang hab ich dich nicht gesehen, und ich habe so viel an dich gedacht und dich sooo sehr vermisst!!“, sagte der Junge mit einer Überschwänglichkeit, dass man an der Aufrichtigkeit dieser Worte zweifeln musste. „Schatz, schau was ich heute trage!“, sagte er und man erwartete Großes! Langsam streifte er das Hosenbein seiner eng anliegenden Jeans etwas hoch. Zum Vorschein kam… also ich bin kein Experte auf diesem Gebiet, aber ich würde es mal wie folgt betiteln: Thermosocken.. schwarze. „Fühl mal hier!“ forderte der holde Knabe seine Freundin auf, woraufhin sie ihre Hand auf seinen Knöchel legte. „Nee nich da! N bisschen weiter.. -nee! Nee weiter oben musst du mal fühlen! Das is da nämlich voll eng! Krass eng! Richtig richtig eng! Ja.. du musst weiter oben-.. Ach lass es. Du machst das falsch!“ meinte der Jüngling, streifte die Hose wieder runter und holte triumphierend ein schwarzes Schächtelchen hervor. „Guck! Das ist die Verpackung. Da steht noch der Preis drauf! 40Euro! Und Made in Germany!“, sagte er stolz. Seine Freundin schaute kiebitzig. „Mensch in Deutschland hergestellt und du hast 40 Euro bezahlt? Geht ja voll!.. Für.. n paar Socken!“ Ich schien nicht die Einzige zu sein, die über dieses Preis-Leistungs-Verhältnis staunte. Doch der Freund schien den ironischen Ton nicht zu bemerken. Stolz berichtete er über die Qualität dieses Sockenwunders. Sie würden super schlanke Oberschenkel machen. Könne seine Freundin auch gut tragen, meinte er und kniff ihr dabei in ihre Pausbäckchen. Das Mädel nickte, wünschte sich die Socken zu Weihnachten und lenkte das Thema auf ihre Physik-Klausur, die in der nächsten Woche anstünde. Mit dem darauffolgenden Tratsch über schulische Vorkommnisse verließ meine Aufmerksamkeit das junge Pärchen und ich bemerkte ein Loch in meiner Strumpfhose – mein unfreiwilliges Markenzeichen (kaum eine Strumpfhose von mir bleibt über einen längeren Zeitraum lochfrei). Vielleicht sollte ich auch einfach mal in Qualität investieren. Ich meine – 40 Euro für keine Löcher und schlanke Oberschenkel. .. Eine Überlegung ist es wert ^_^

Liebste aller liebsten Grüße an euch alle!
Knuddeln und so weiter..

Eure Julika Tulipa

 

Soundtrack: Gebrubbel inna Kantine

2 Responses to “Was man hat, hat man.”


  • julietta mag es netter!No Gravatar

    liebste frau julika,
    erfreut über den neuen blogeintrag musste ich lachen. diese kostengünstige socken-konversation. sehr schön!
    ich trage ne strumpfhose mit dicker laufmasche. und drüber overknees! ich freak ich, wa? durch die langen socken sieht man jedoch trotzdem noch die mangelnde qualität der beinbekleidung. egal, ick finds jut. geh gleich mal neue enge dinger kaufen glaube ich. so oberschenkel und so.. lalalalaaaa, da kenn ich mich aus!!
    mit kater (MUSKEL!!!) und fröhlichstem schnuffschnuff aus berlin und so: frau d.

  • Loch an Loch und hält doch!

Leave a Reply

Achtung! Zum kommentieren bitte Anti-Spam Quiz lösen: