Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user 'xa3284'@'localhost' (using password: NO) in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user 'xa3284'@'localhost' (using password: NO) in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user 'xa3284'@'localhost' (using password: NO) in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /home/www/projekte/schluepfi/jule/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197
Zusammenhalt! « Julika

Zusammenhalt!

Hallo Welt!

Soeben machte ich liebevoll den Reißverschluss meines Rucksackes zu. Diesem Reißverschluss muss man mit viel Verständnis, Geduld und eben Liebe begegnen, ansonsten geht er entweder nicht zu oder nicht auf oder er geht auf obwohl er es nicht sollte und so weiter. Dieses Verhalten zeigt im Übrigen auch der Reißverschluss meines geliebten Parkas sowie der meiner Stiefel. Ich scheine diese komplizierten, manchmal sehr sturen Reißverschlüsse anzuziehen. Sie tun dann immer so als würden sie ein nicht mögen beziehungsweise als würde man alles falsch machen. Wie daneben kann man wohl sein, wenn regelmäßig der Parka von unten aufgeht? Da hab ich dann einen zu großen Schritt gemacht oder so. Aber ok. Man muss auch nicht immer glauben, alle Reißverschlüsse gleich ändern oder gar austauschen zu müssen. Manchmal muss man sich selbst einfach mal zusammenreißen. Die denken sich nämlich: „Julika, du kannst mich nicht immer auf und zu machen wie es dir gefällt – Hauptsache ich halte die Sachen zusammen. Nee! Du musst auch mal ein bisschen auf meine Bedürfnisse eingehen!“ Und da haben se Recht! So ein Reißverschluss kann zwar versprechen, dass sie mir auf ewig Halt geben werden, aber wenn die Kraft irgendwann nicht mehr ausreicht, liegt es eben an mir, auch mal einen Schritt auf sie zuzugehen. Und am Ende profitieren beide davon. Ein Beispiel: Ich habe die Angewohnheit, stets sehr viele Dinge mit mir rumzutragen. So kommt es, dass meine Taschen oder eben mein Rucksack oft sehr voll und auch sehr schwer sind. Wenn mein Rucksack zu vollgepackt ist, hat mein Reißverschluss seit Neusten keinen Bock mehr und geht mitten in der Mitte einfach auf, so dass alles (alles!) rausplumpst. Was ist die Konsequenz, die ich daraus ziehe? Ich überlege mir sorgfältig, was ich dem Rucksack zumuten kann und was nicht. Überflüssige Dinge lasse ich denn zu Hause (man muss ja auch nicht immer drei Bücher für die Zugfahrt mitnehmen). Und das Ende des Liedes? Ich hab seltener verspannte Schultern! Kiek ma eener schau!
So dass wars von Julikas Lebensweisheiten!

Haltet zusammen! ^_^

Sekt and Hugs and Rock ’n’ Roll!

 

Eure Julika Tulipa

 

Soundtrack der Zugfahrt: Erlend Oye
(Das O muss eigentlich so durchgestrichn.. hmm.. wie gehtn dis uff der Tastatur??)

0 Responses to “Zusammenhalt!”


  • No Comments

Leave a Reply

Achtung! Zum kommentieren bitte Anti-Spam Quiz lösen: